Daß ein Baum lebt, weiss jedes Kind. Altes Holz aber, ob nun verarbeitet in Möbel, Dachstuhl oder eben Trommelkessel, führt oft ein trauriges Rentnerdasein. Wie ein alter Mensch wird es empfindlich gegenüber Feuchtigkeit oder Hitze, auch extreme Kälte schaden der Struktur und gehen “ganz schön auf die Knochen”. Der Drumdoktor repariert alte und neue Kessel aller Fabrikate, Größen und Materialien. Es gibt eigentlich keine Schäden, die nicht mit der richtigen Methode und lange gebildeten Erfahrungswerten zu beheben sind. Was ich im Einzelnen tue, um Ihren ganz persönlichen Schatz zu retten oder einfach nur wieder auf Vordermann zu bringen, müssen Sie mich bei Gelegenheit mal persönlich fragen. Das ist nämlich von Fall zu Fall unterschiedlich und hängt natürlich auch davon ab, ob sich die Behandlung für die entsprechende(n) Trommel(n) und vor allen Dingen für Sie, den Besitzer, überhaupt lohnt.

Bei der Hardware an Kesseln und Ständern ist das schon klarer zu definieren: Hier brechen oder fehlen Schrauben, ziehen Gewinde nicht mehr, klappern vernietete Teile, hier nagt der Zahn der Zeit in Form von farbenprächtigen Korrodierungen an allen Ecken und Enden, bei Pedalen sind Lager, Bänder oder Ketten den Kräften der sich ewig wiederholenden Bewegung nicht mehr gewachsen. Aber meistens lohnt es sich, gerade bei älteren Fabrikaten, diese Schäden reparieren zu lassen. Auch Beschläge mit blätterndem Chrom und stumpfe Lackoberflächen erkennen Sie nach einer Neuverchromung / Eloxierung oder einer Behandlung mit spezieller Politur nicht wieder. Der Drumdoktor bekommt's wieder hin!

Also sind wir mal ehrlich: die schillernden Facetten des Begriffs »kaputt« sind bei der heutigen Fliessbandproduktion in Billiglohnländern und dem Streben der großen (Schlagzeug-) Konzerne nach noch mehr Effektivität und Gewinn eigentlich kein Wunder. Nichts hält ewig und supergünstig noch weniger aber wenn Sie mit dem Fuß umknicken, ziehen Sie es doch auch vor, zum Arzt zu gehen anstatt gleich das Bein abzusägen.? Also gönnen Sie Ihrem Schlagzeug doch lieber eine kurze Auszeit beim Drumdoktor und denken Sie an meine Worte, bevor es
a) auf dem Dachboden/im Keller verschimmelt oder
b) gleich in die Presse kommt.

Preise für Standards gibt′s als pdf HIER!